Islamweb
- Die Herabsendung der Schriften Ibrâhîms: Die Schriften Ibrâhîms wurden am ersten Ramadân herabgesandt.     - Die islâmische Eroberung Ägyptens: Am ersten Ramadân 20 n. H./13. August 641 n. Chr., zur Zeit des Anführers der Gläubigen ´Umar ibn Al-Chattâb möge Allah mit ihm zufrieden sein, wurde Ägypten unter Führung von ´Amr ibn Al-´Âs möge Allah mit ihm zufrieden sein zu einem islâmischen Land.     - Beginn der Einnahme Andalusiens: Am ersten Ramadân 91 n. H./710 n. Chr. erreichten die Muslime unter der Führung von Tarîf ibn Mâlik Al-Barbarî die südlichen Strände Andalusiens. Sie nahmen einige südliche Hafenstädte ein und begannen somit die Eroberung Andalusiens.     - Eine grausame zionistische Gewalttat und viele Märtyrer: Am ersten Ramadân 1425 n. H./15. Oktober 2004 n. Chr.: 110 Palästinenser, darunter 30 Kinder, sterben bei einer breitangelegten Invasion des nördlichen Gazastreifens. Über 400 Palästinenser, zur Hälfte Kinder, werden bei dem 17 Tage andauernden Einmarsch verletzt. Israel gab ihr den Namen „Tage der Reue“.
Sonntag, April 21, 2019
Sha'baan 16, 1440
Hier sind die Worte und Ratschläge eines liebenden und besorgten Ratgebers, damit sie in deinem Herzen freundliche Aufnahme finden mögen! Der erste Ratschlag: Danke All...

Weiter

Der Prophet Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken sagte: "Dies ist ein Monat, an dem die Menschen achtlos vorbeigehen, er liegt zwischen dem Monat R...

Weiter

Das Fasten im Scha’bân ist eine Vorbereitung auf das Fasten im Ramadân, falls es einer Person schwer fallen sollte zu Fasten, wenn der Ramadân beginnt. Wenn...

Weiter

Es handelt sich hierbei um eine große Trainingsperiode, in der mehr als eine Milliarde und sechshundert Millionen Menschen rund um die Welt die Zeit persönlich auf dem H...

Weiter

13. Sei eifrig darauf bedacht, in den Zeiten, in denen Bittgebete [besonders] erhört werden, und in den Zeiten, von denen man dies annimmt, Bittgebete zu sprechen, zu flehen u...

Weiter

Weitere Kategorien

Islamweb Radio

Hier könnt ihr spirituelle Momente live miterleben…
Radiosender

Die Gebetszeiten

Hier könnt ihr die täglichen Gebetszeiten vieler Städte und Länder erfahren.
Dienstag 28/06/2011
Drucken

Ratschlag für schwangere und stillende Mütter

Allâh schreibt das Fasten für jede geschlechtsreife Person vor, die körperlich im Stande ist zu fasten, und verheißt reichlich Belohnung als Gegenleistung. Er verschont jedoch diejenigen, die eine rechtmäßige Entschuldigung haben, und befreit sie vom Fasten, indem Er ihnen erlaubt das Fasten zu brechen, bis der Grund, dessentwegen sie befreit wurden, nicht mehr vorhanden ist. Er verpflichtet sie allerdings die verpassten Tage nachzuholen.

 
Allâh sagt: „Der Monat Ramadân, in dem der Qurân herabgesandt wurde als eine Rechtleitung für die Menschen und als klare Beweise für die Rechtleitung und die Unterscheidungsnorm. Wer also von euch den Monat zugegen ist, der soll in ihm fasten. Und wer krank ist oder auf einer Reise, so eine Anzahl anderer Tage. Allâh will für euch die angenehme Lage und Er will nicht für euch die missliche Lage, damit ihr die Anzahl vollendet und damit ihr Allâh als den Größten preist für das, was Er euch an Rechtleitung zukommen lässt. Vielleicht seid ihr ja dankbar.“(Sûra 2:185).
 
Schwangere und stillende Mütter sind Beispiele für derartige Menschen, die Allâh vom Fasten freistellt. Im Folgenden sind einige allgemeine Gesundheitsratschläge aufgelistet, die Müttern bei Eintreffen des Monats Ramadân sicher helfen:
 
1. Du musst deine Ärztin entscheiden lassen, ob du während der Schwangerschaft oder während des Stillens fähig bist zu fasten oder nicht. Sie wird dich untersuchen und den Fall entsprechend bewerten.
 
2. Wenn eine schwangere oder stillende Mutter wegen des Fastens Schaden für sich selbst befürchtet, dann ist es ihr religiöses Recht das Fasten zu unterlassen.
 
3. Eine schwangere Frau, die Probleme bekommen könnte, wenn sie fastet, muss eine ausgeglichene Mahlzeit zum Fastenbrechen haben. Ihr Mahl muss Stärke beinhalten, die den Körper mit den erforderlichen Kalorien versorgt, wie Reis, Brot oder Nudeln. Eine schwangere Frau braucht gewöhnlich etwa 2.250 Kalorien pro Tag, und diese Kalorien müssen von Nahrungsquellen kommen, die reich an Vitaminen und Mineralien sind, wie Eisen und Kalzium. Wir raten ihr auch, sofort, nachdem sie ihr Fasten gebrochen hat, ein großes Glas Fruchtsaft zu trinken. Sie sollte sich von Mahlzeiten fernhalten, die schwer zu verdauen sind, wie frittiertes Essen, weil dies Verdauungsstörungen verursachen könnte. Vielmehr sollte sie es vermeiden sich zu überessen, weil dies Schwierigkeiten in der Atmung auslösen könnte.
 
4. Jede schwangere Frau, die unter Komplikationen während der Schwangerschaft leidet, wie Bluthochdruck, Diabetis, Nierenentzündungen oder Herzproblemen, sollte sich vom Fasten fernhalten, weil ihre gesundheitliche Situation es ihr nicht erlaubt zu fasten und diese Komplikationen ein Risiko für die Gesundheit des Ungeborenen darstellen.
 
5. Wenn eine schwangere Frau fastet, muss sie sich während des Tages gut ausruhen.
 
6. Wenn eine schwangere Frau fastet, dann raten wir ihr, eine leichte Mahlzeit zwischen dem Iftâr (dem Mahl nach Sonnenuntergang) und Suhûr (Mahl vor der Morgendämmerung) zu sich zu nehmen.
 
7. Eine schwangere Frau muss ihre Ärztin konsultieren, bevor sie fastet, um zu entscheiden, ob sie körperlich fähig ist oder nicht. Denn sie muss in den ersten Monaten der Schwangerschaft ausgeglichene Mahlzeiten essen, die das Ungeborene braucht, um normal zu wachsen, anderenfalls könnte sie seine sowie ihre eigene Gesundheit gefährden.
 
8. Eine schwangere Frau, die beabsichtigt zu fasten – und deren Fasten sich mit den letzten Monaten der Schwangerschaft deckt –, muss vorsichtig sein, da diese Periode kritischer ist als die ersten Monate, außer wenn ihre Schwangerschaft die ganze erste Periode durch normal war. Wenn eine schwangere Frau mehr Anstrengung anwenden muss als normal, um sich beispielsweise um ihre Kinder oder ihren Haushalt zu kümmern, und es sie erschöpft und sie durstig und hungrig macht, dann wäre es besser für sie, nicht zu fasten. Wenn diese Dinge indes keinen anormalen körperlichen Stress verursachen, kann sie fasten.

© 2019 ,  Islamweb.net , Alle Rechte vorbehalten.