31 Artikel

  • 06. Ramadān

    - Die Herabsendung der Thora: Die Thora wurde am 6. Ramadân Mûsâ  Frieden sei auf ihm offenbart. - Die Einnahme von Amorion: Am 6. Ramadân 223 n. H./31. Juli 838 n. Chr. folgte der abessinische Herrscher Mu`tasim dem Hilferuf einer muslimischen Sklavin aus Amorion und eroberte die Stadt. - Der erste Sieg der Muslime gegen.. Weiter

  • 09. Ramadān

    - Mûsâ ibn Nusair vollendet die Einnahme Andalusiens: Am 9. Ramadân 93 n. H./18. Juni 712 n. Chr. vollendete der muslimische Führer Mûsâ ibn Nusair die Einnahme Andalusiens und die Eroberung der Provinzen Sevilla und Toledo. - Die Einnahme Siziliens: Am 9. Ramadân 212 n. H./1. Dezember 827 n. Chr. gingen.. Weiter

  • 08. Ramadān

    - Die Schlacht Tabûk: Am 8. Ramadân 9 n. H./18. Dezember 630 n. Chr. fand die Schlacht Tabûk statt. Der Gesandte Allâhs Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken kehrte noch im selben Monat zurück, nachdem ihm Allâh, der Erhabene, gewaltigen Rückhalt gegeben hatte. - Der Sultan Alp Arslan.. Weiter

  • 07. Ramadān

    - Eröffnung der Al-Azhar Moschee und Universität: Am 7. Ramadân 361 n. H./971 n. Chr. wurde das erste Gebet in der Al-Azhar Moschee in Kairo verrichtet. Daraufhin wurde die Al-Azhar Moschee und Universität. Die Moschee für die Ibâda und die Universität für die Wissenschaften. .. Weiter

  • 05. Ramadān

    - Rückgewinnung der Stadt Antakya: Am 5. Ramadân 666 n. H./19. Mai 1268 n. Chr. gelang es den Muslimen unter der Führung Baibars die Stadt Antakya zurückzuerobern, nachdem sie 170 Jahre lang in den Hände der Kreuzritter gewesen war. Die Einnahme Antakyas hatte eine große Resonanz, da es das zweite Fürstentum war,.. Weiter

  • 19. Ramadān

    - Seeschlacht zwischen osmanischem Reich und Portugal: Am 19. Ramadân 1121 n. H./30. November 1806 n. Chr. gab es eine Seeschlacht zwischen der arabisch-omanischen und der portugiesischen Seeflotte. Die arabische Flotte wurde bei Ras Al-Chaima versenkt. - Tod des Gelehrten Hasanain Machlûf: Am 19. Ramadân 1410 n. H./15. April.. Weiter

  • 24. Ramadān

    - Bau der Moschee ´Amr ibn Al-`Âs in Al-Fustât: Am 24. Ramadân 20 n. H./5. September 641 n. Chr. wurde der Bau der Moschee Amr ibn Al-`Âs in Al-Fustât in Kairo fertiggestellt... Weiter

  • 26. Ramadān

    - Die Rückkehr von der Schlacht Tabûk: Am 26. Ramadân 9 n. H./5. Januar 631 n. Chr. kehrte der Prophet von der Schlacht Tabûk zurück, der manche Sahâba ferngeblieben waren. Als der Prophet Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken zurückkam, ging er in die Moschee und betete. Die Leute kamen.. Weiter

  • 27. Ramadān

    - Tod des Umayyaden-Kalifen Al-Mansûr in Andalusien: Am 27. Ramadân 392 n. H./1002 n. Chr. verstarb der vierte Umayyadenkalif Al-Mansûr in Andalusien im Alter von 65 Jahren. Sein vollständiger Name lautet Al-Hâdschib Al-Mansûr Muhammad ibn Abdullâh ibn Abû Âmir Al-Ma`âfirî. Er regierte.. Weiter

  • 28. Ramadān

    - Sieg der Muslime in der Schlacht am Rio Guadalete: Am 28. Ramadân 92 n. H./18. Juli 711 n. Chr. fand die Schlacht am Rio Guadalete, auch Schlacht um Sidonia genannt, zwischen den Muslimen und den Goten (Vandalen) statt. Anführer der Muslime war Târiq ibn Ziyâd, Anführer der Goten war Roderich. Der Sieg der Muslime brachte.. Weiter

  • 29. Ramadān

    - Verpflichtung zur Zakâ und dem Festgebet: Am 29. Ramadân 2 n. H./24. März 624 n. Chr. wurde die Zakât Al-Fitr und die Zakâ für die Leute, die den Freibetrag überschritten haben, zur Pflicht gemacht. Zusätzlich wurde das Festgebet offenbart. - Bau der Stadt Qairawân: Am 29. Ramadân 48 n... Weiter

  • 30. Ramadān

    - Tod von Amr ibn Al-`Âs: Am 30. Ramadân 43 n. H./664 n. Chr. verstarb Amr ibn Al-`Âs möge Allah mit ihm zufrieden sein im Alter von 100 Jahren. - Tod des Imâm Al-Buchârî: Am 30. Ramadân 256 n. H./31. August 869 n. Chr. verstarb der Imâm Muhammad ibn Ismâ`îl ibn Ibrâhîm.. Weiter

  • 02. Ramadān

    - Die Einnahme des mittleren Maghreb: Am 2. Ramadân 82 n. H. standen die islâmischen Heere in Nordafrika auf der einen Seite den Römern und auf der anderen den Berbern gegenüber. Die Anführerin der Berber wurde die „Priesterin“ genannt. Sie hatte es geschafft, die Berber zu einigen und die Muslime jahrelang zu.. Weiter

  • 25. Ramadān

    - Zerstörung der Götzenstatuen: Am 25. Ramadân 8 n. H./15. Januar 630 n. Chr. entsandte der Gesandte Allâhs Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken Châlid ibn Al-Walîd, um die Götzenstatuen, unter denen Al-´Uzzâ war, zu zerstören. Weiterhin ließ er Sawâ` von.. Weiter

  • 01. Ramadān

    - Die Herabsendung der Schriften Ibrâhîms: Die Schriften Ibrâhîms wurden am ersten Ramadân herabgesandt. - Die islâmische Eroberung Ägyptens: Am ersten Ramadân 20 n. H./13. August 641 n. Chr., zur Zeit des Anführers der Gläubigen ´Umar ibn Al-Chattâb möge Allah mit ihm.. Weiter