Islamweb
- Die Herabsendung der Schriften Ibrâhîms: Die Schriften Ibrâhîms wurden am ersten Ramadân herabgesandt.     - Die islâmische Eroberung Ägyptens: Am ersten Ramadân 20 n. H./13. August 641 n. Chr., zur Zeit des Anführers der Gläubigen ´Umar ibn Al-Chattâb möge Allah mit ihm zufrieden sein, wurde Ägypten unter Führung von ´Amr ibn Al-´Âs möge Allah mit ihm zufrieden sein zu einem islâmischen Land.     - Beginn der Einnahme Andalusiens: Am ersten Ramadân 91 n. H./710 n. Chr. erreichten die Muslime unter der Führung von Tarîf ibn Mâlik Al-Barbarî die südlichen Strände Andalusiens. Sie nahmen einige südliche Hafenstädte ein und begannen somit die Eroberung Andalusiens.     - Eine grausame zionistische Gewalttat und viele Märtyrer: Am ersten Ramadân 1425 n. H./15. Oktober 2004 n. Chr.: 110 Palästinenser, darunter 30 Kinder, sterben bei einer breitangelegten Invasion des nördlichen Gazastreifens. Über 400 Palästinenser, zur Hälfte Kinder, werden bei dem 17 Tage andauernden Einmarsch verletzt. Israel gab ihr den Namen „Tage der Reue“.
Donnerstag, Februar 21, 2019
Jumaadaa Al-Aakhir 16, 1440
Hier sind die Worte und Ratschläge eines liebenden und besorgten Ratgebers, damit sie in deinem Herzen freundliche Aufnahme finden mögen! Der erste Ratschlag: Danke All...

Weiter

Der Prophet Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken sagte: "Dies ist ein Monat, an dem die Menschen achtlos vorbeigehen, er liegt zwischen dem Monat R...

Weiter

Das Fasten im Scha’bân ist eine Vorbereitung auf das Fasten im Ramadân, falls es einer Person schwer fallen sollte zu Fasten, wenn der Ramadân beginnt. Wenn...

Weiter

Es handelt sich hierbei um eine große Trainingsperiode, in der mehr als eine Milliarde und sechshundert Millionen Menschen rund um die Welt die Zeit persönlich auf dem H...

Weiter

13. Sei eifrig darauf bedacht, in den Zeiten, in denen Bittgebete [besonders] erhört werden, und in den Zeiten, von denen man dies annimmt, Bittgebete zu sprechen, zu flehen u...

Weiter

Weitere Kategorien

Islamweb Radio

Hier könnt ihr spirituelle Momente live miterleben…
Radiosender

Die Gebetszeiten

Hier könnt ihr die täglichen Gebetszeiten vieler Städte und Länder erfahren.
Sonntag 24/07/2011
Drucken

Ramadân – Monat der Gesundheit

Der Lobpreis ist Allâhs, des Starken, des Allmächtigen, des Unterwerfers, und möge Allâh den edlen, auserwählten und erwählten Propheten und seine Familienangehörigen und höchsttrefflichen, edlen und reinen Gefährten sowie jeden, der Tag und Nacht ihren Spuren folgt und in ihre Fußstapfen tritt, in Ehren halten und ihnen Wohlergehen schenken! Nun zum Thema:

 
Das Fasten ist im Islâm ein göttlicher Auftrag, der von dem Herrn ausgeht, Dessen Herrschaft und Göttlichkeit es entspricht, Seine anbetend Dienenden mit den Pflichten zu beauftragen, die Er möchte, und ihnen an Gesetzen und Anbetungshandlungen das anzuordnen, was Er will. Das Fasten ist also ein göttlicher Auftrag wie andere schariatische Vorschriften, die die Herrschaft des Herrn und anbetende Dienen des anbetend Dienenden zum Vorschein bringen.
 
Und um jemanden zum Fasten anzuhalten oder ihn dazu aufzurufen, reicht es aus, einem Muslim zu sagen "Allâh schreibt dir das Fasten vor“, ohne Erwähnung der Vorteile des Fastens oder das Erforschen seiner Geheimnisse.
 
Dies bedeutet aber nicht, dass die Anbetungshandlungen keine positiven und nützlichen Auswirkungen haben oder keine großartigen und prächtigen Geheimnisse in sich bergen. Keineswegs! Es hat Auswirkungen, die wir bemerken, sehen und mit unserem Verstand erkennen. Jedoch steht es uns nicht zu zu behaupten, dass dies der Zweck der Gesetzgebung oder der Sinn des Auftrages ist. Vielmehr sind dies Auswirkungen, die aus der Anbetungshandlung resultieren, wodurch sich die Akzeptanz dafür in den Seelen stärker mehrt.
 
Die zusammengefasste Weisheit der Verpflichtung zum Fasten verdeutlicht Allâh der Hocherhabene in Seinem Offenbarungsbuch mit den Worten: " O die ihr glaubt, vorgeschrieben ist euch das Fasten, so wie es denjenigen vor euch vorgeschrieben war, auf daß ihr gottesfürchtig werden möget." (Sûra 2:183).
 
Also liegt die Weisheit der Verpflichtung zum Fasten in der demütigen Ehrfurcht gegenüber Allâh.
 
In jedem Zeitalter sehen die Menschen immer wieder die Vorteile der Gesetzgebung, die in Einklang mit ihrer Denkweise, Logik und ihren Interessen steht. Und genau das ist ein Beweis, dass hinter diesen Gesetzgebungen ein erhabener Schöpfer und weiser Planer steht. "... das Werk Allâhs, Der alles vollkommen beherrscht. Wahrhaftig, Er ist kundig dessen, was ihr tut!" (Sûra 27:88).
 
Zu den Geheimnissen und Vorteilen des Fastens gehört, dass es den allgemeinen Gesundheitszustand fördert. Das Fasten birgt unzählige Vorteile für die Gesundheit des Körpers, besonders wenn der Fastende die richtige Vorgehensweise beim Fasten beachtet, indem er sein Essen und Trinken mäßigt; denn das Fasten zeigt eine erstaunliche Wirkung zum Schutz der äußeren Gliedmaßen und der inneren Kräfte und entschlackt den Körper von den Abfallstoffen, die durch das Durcheinander von Nahrungsmitteln entstehen; wenn diese Abfallstoffe nämlich im Körper verweilen, führt dies zu dessen Erkrankung.
 
Die Ärzte sprechen oft über den Nutzen des Fastens; zu dem, was sie in dieser Hinsicht sagen, gehört Folgendes: Das Fasten entfernt die verfaulten Abfälle aus dem Magen und dem Darm und entlastet den Verdauungstrakt für eine bestimmte Zeit von der schwierigen Arbeit. Es gibt für manche Krankheiten keine Behandlung außer der Diät; und ist das Fasten nicht eine Art Diät? Es ist sogar mehr als eine Diät, denn wer an einer chronischen Darm- und chronischen Grimmdarmentzündung leidet, profitiert vom Fasten immens. Auch jemand, der an einer Funktionsschwäche der Leber leidet, profitiert vom Fasten, wenn er sich bei seinem Mahl des Fastenbrechens etwas mäßigt. In einigen Allergiefällen profitiert der Patient ebenfalls vom Fasten. Die Befolgung von Ernährungsregeln und die Mäßigung beim Lebensmittelverzehr helfen ihm, von den meisten Symptomen der Allergie befreit zu werden. Denn die Beruhigung des Verdauungssystems ist eine Grundlage für die Heilung der sogenannten Fälle des "Juckens", das einigen bestimmten Nahrungsmitteln entstammt.
 
Das Fasten hat einen hervorragenden Nutzen für das Nervensystem. Dr. Muhammad Muhammad Abu Schauk schreibt in seinem Artikel mit dem Titel "Das Fasten und das Nervensystem": "Die Spiritualität des Fastens und was aus ihm an Läuterung der Seele hervorquillt sowie an Kultivierung des Geistes, an Geduld, Schwierigkeiten zu ertragen, an Sympathie für Arme und Notleidende und an Fernhalten vom Fallen in Gelüste und von dem, was einen ins Unheil treibt; die Läuterung der Seele durch vornehme Charaktereigenschaften wie Wahrhaftigkeit im gesellschaftlichen Umgang, Ehrlichkeit in der Durchführung der Arbeit, Fernhalten von Wut und Rache, Reinigung der Seele von Gehässigkeit, Neid und Groll gegenüber Menschen – all dies führt die menschliche Seele zum Geist des Friedens, der Zuneigung, der Liebe, der Reinheit und Lauterkeit, was sich wiederum auf das Nervensystem des Menschen auswirkt, das den Körper ruhig reagieren lässt, wenn es ruhig ist, oder den Körper gereizt reagieren lässt, wenn  es gereizt ist. Und durch die Gereiztheit des Nervensystems werden auch alle anderen Organe gereizt, die die Existenz des Körpers bewahren. Welch göttliche Weisheit, die den Fastenden tatsächlich zu einem Engel in Menschenform macht, damit er glücklich in seinem Leben wird und Andere glücklich macht!" Bis er schließlich zu seinen Worten gelangt: "An jeden, der häufige Arztbesuche vornimmt, um sich Medikamente gegen nervliche Anspannung und Erschöpfung, Schlaflosigkeit, Depressionen und andere Erkrankungen, die den Verstand rauben, verschreiben zu lassen: Hier ist für euch der Ramadân! Wenn ihr euch an seine Spiritualität haltet und an das, was er euren Seelen an Gutem verleiht, werdet ihr niemals ein Medikament oder eine Behandlung ohne Ende benötigen." Zitatende.
 
Ehrenwerte Fastende! Oft sehen wir in den Zeitungen, Zeitschriften und Periodika sehr viele Forschungen, die weitere Vorteile des Fastens für den menschlichen Körper zeigen. Den Aussagen der Ärzte kann – zusätzlich zum Obigen – entnommen werden, dass das Fasten bei verschiedenen Krankheiten wie beispielsweise Übergewicht nutzt, da es das Abnehmen auf schnelle und einfache Weise unterstützt.
 
Das Fasten ist bei Bluthochdruck, akuten Nierenentzündungen, Harnsteinen sowie Leber- und Gallenblasenerkrankungen wie Gallenentzündungen oder -steinen nützlich. Es ist weiterhin nützlich bei chronischen Herzerkrankungen, die häufig von Übergewicht und Bluthochdruck begleitet sind.
 
Außerdem ist es nützlich bei  Magenbeschwerden, die wegen Übersäuerung der eiweiß- und stärkehaltigen Substanzen entstehen.
 
Es ist nützlich bei der Behandlung von psychischen und affektiven Störungen. Es unterstützt die Steigerung der Aktivität und verlangsamt den Alterungsprozess.
 
Die gesundheitlichen Vorteile sind sogar von Nicht-Muslimen in Europa, Amerika und anderen Ländern bestätigt worden, weshalb sie Bücher darüber verfasst und Kliniken errichtet haben, deren Besucher mit dem Fasten behandelt werden. Sie kamen zu bemerkenswerten Ergebnissen, die durch die Behandlung von schwierigen Krankheiten durch das Fasten erzielt wurden. Einige westliche Ärzte sagen: "Das einmonatige Fasten im Jahr führt dazu, den Körper für ein Jahr lang von verfaulten Ausscheidungsstoffen zu befreien."
 
Zu den bekanntesten Autoren über die gesundheitlichen Vorteile des Fastens, gehört der amerikanische Wissenschaftler McFadden, Führer der Körperkultur in Amerika und ein bedeutsamer Mediziner, der eine bekannte große nach ihm benannte Klinik in den Vereinigten Staaten gründete. Er schrieb ein Buch mit dem Titel "Das Fasten", nachdem er bemerkenswerte, durch das Fasten erreichte Ergebnisse bei der Behandlung von schwierigen Krankheiten erzielt hatte. McFadden und Andere sagten: "Das Fasten wirkt sich positiv auf den Körper aus und reinigt ihn von giftigen Rückständen, die in Lebensmitteln und Medikamenten enthalten sind."
 
Zu seinen Aussagen über die Krankheiten, die er mit dem Fasten behandelt hat, gehören: "Die meisten Krankheiten können mit dem Fasten behandelt werden.“ Er erwähnte, dass der Nutzen, den die Patienten daraus ziehen, entsprechend ihren Krankheiten variiert. Die meisten Krankheiten, auf die das Fasten positiv wirkt, sind Magenbeschwerden. Er sagt: “Das Fasten beschleunigt die Heilung dieser Krankheiten und der Arzt kann während der Behandlung die außergewöhnlichsten Ergebnisse verfolgen. An zweiter Stelle kommen die Blutkrankheiten und dann Krankheiten wie Rheuma."
 
McFadden zählt die Namen der Patienten, die er mit dem Fasten behandelte, deren Krankheiten und die Daten deren Behandlungen auf. Er sagt ferner: „Jeder Mensch und jeder Erkrankte braucht das Fasten. Denn die Lebensmittel und Medikamente sammeln sich im Körper an und lassen den Menschen als krank erscheinen, insofern als sie ihn schwerer und seine Leistungsfähigkeit geringer werden lassen. Wenn er nun also fastet, verliert er an Körpergewicht und diese Gifte lösen sich von seinem Körper, nachdem sie sich in diesem angesammelt hatten, und werden aus ihm beseitigt, bis er vollkommen sauber ist.“
 
Dieser Mann führt seine Beschreibungen weit ausholend über die Vorteile aus, die der Fastende durch das Fasten erreicht und sagt über sich selbst, dass er oft gefastet habe, um seine Kraft zu erneuern, und Nutzen daraus zog, die er ohne das Fasten nicht vorfand. Aus diesem Grund empfiehlt er allen Menschen zu fasten. Seine folgenden berühmten Worte sind sehr bekannt: "Das Fasten ist ein Grund für die Heilung jeder Krankheit, die durch andere Mittel nicht geheilt werden konnte."
 
Zu den Koryphäen der Medizin und Bildung der modernen Zeit, die das Fasten ebenfalls verwandt haben, gehört Doktor Alan Cote, der das Fasten zur Behandlung von Diabetes und Gicht anwandte. Auch Doktor Carlson verwandte das Fasten als Mittel zur Wiederherstellung der Gesundheit. Doktor Jennings verschrieb das Fasten als Heilmittel für die Krankheiten, die ihm vorgelegt wurden. Doktor Robert Bartol, ein amerikanischer Arzt und Befürworter der medikamentösen Therapie von Syphilis, schrieb: "Es besteht kein Zweifel daran, dass das Fasten ein wirksames Mittel ist, um sich von Mikroben zu befreien, zu denen auch die Syphilismikroben gehören. Denn das Fasten führt unter Anderem zum Abbau und neuem Aufbau von Zellen. Dies ist die Theorie des Hungerns bei der Behandlung von Syphilis."
 
Ehrenwerte Fastende! Dies sind nur einige gesundheitliche Vorteile des Fastens und einige Aussagen von denjenigen, die auf diesem Gebiet spezialisiert sind, unter ihnen sogar Nicht-Muslime. Gepriesen ob der Erhabenheit über jeden Mangel sei der unvergleichlich Große und Höchsterhabene, Der Seine Zeichen jederzeit zum Vorschein bringt und Dessen Wunder Seiner Religion nie aufhören, solange Tag und Nacht aufeinander folgen! "Schon bald werden Wir ihnen Unsere Zeichen an den Horizonten und in ihnen selbst zeigen, bis es ihnen deutlich wird, dass es die Wahrheit ist. Genügt es denn nicht, dass dein Herr alle Dinge bezeugt?" ( Sûra 41:53).
 
Und zum Abschluss sagen wir: Aller Lobpreis gebührt Allâh, dem Herrn der Welten, und Friede sei mit dem Gesandten, und möge Allâh unseren Propheten Muhammad in Ehren halten!

© 2019 ,  Islamweb.net , Alle Rechte vorbehalten.